Predigt der Vereinigten Pfingstgemeinde Mannheim
Monatsblatt - Predigtarchiv
 Drucken 
Predigt aus dem Monatsblatt vom August 2011

Erforsche Dich selbst...

„Erforscht euch selbst, ob ihr im Glauben steht; prüft euch selbst! Oder erkennt ihr euch selbst nicht, dass Jesus Christus in euch ist? Wenn nicht, dann wärt ihr ja untüchtig.“
(2. Korinther 13, 5)

Paulus schrieb den Korinthern, dass sie sich selbst erforschen sollen, ob sie im Glauben stünden. Sich selbst zu erforschen ist eine eher unangenehme Aufgabe, insbesondere wenn wir ernsthaft in uns gehen und der Herr einige verbesserungswürdige Dinge zu Tage fördert.

Um zu erforschen, ob man noch im Glauben ist, setzt voraus, dass ein vergangenes Erlebnis mit Gott stattgefunden hat. Die eigentliche Herausforderung ist, zu erkennen, ob geistliche Fortschritte im eigenen Leben zu verzeichnen sind. Dabei sollte man sich ernsthaft und ehrlich folgenden Fragen stellen:

Bin ich in meinen Gebeten und Studien gewachsen?
Hat sich meine Anbetung verbessert?
Bringe ich die geistliche Frucht hervor (siehe Galater 5, 22-23)?

Die drei Fragen sind nur ein sehr kleiner Auszug aus der Liste an Fragen, die man sich hin und wieder als Christ stellen sollte. Nämlich im Glauben zu sein, bedeutet voranzukommen, neue geistliche Bereiche erkunden und bereit zu sein, sich gemäß dem Willen Gottes zu verändern.

Stabilität kommt, indem man sich an die Wahrheit bindet, wohingegen das Wachstum durch Stürme, Veränderungen, Zeit und durch Überwindungen geschieht. Prüfe Dich selbst und lass Dich dabei von Jesus leiten. Schau nicht nach Sicherheit in den Meinungen und Büchern der anderen.

Als Christ sollte es nicht notwendig sein, dass wir erst in einem Bereich unseres Lebens versagen, bis wir Gott bitten, unser Herz zu reinigen und unseren Geist zu erneuern (siehe Psalm 51, 12). Wir könnten uns viel Leid und viele Rückschläge ersparen, wenn wir zuließen, dass Jesus seine „Suchlampe“ in unserem Leben anwenden dürfte und diesen Suchvorgang nicht verhindern würden, weil wir uns im Grunde nicht verändern wollten.

In diesem Sinne:
„Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus, ...“ (Epheser 4, 15) sw


vorheriges Monatsblatt nächstes Monatsblatt